Wie wird ein Fahrradakku generalüberholt?

Die Lebensdauer eines E-Bike-Akkus hängt von seinen Eigenschaften ab. Jeder Hersteller bietet daher unterschiedliche Garantieleistungen an.

Die verschiedenen Akkutypen

Bleiakku

Es handelt sich um die günstigsten Akkus, die jedoch kaum noch bei Elektrofahrrädern Verwendung finden, da sie Kälte schlecht vertragen, größer und vor allem schwerer sind.
Bei ordnungsgemäßer Wartung, ohne zu tiefe Entladungen unter 50%, beträgt die Lebensdauer eines Bleiakkus etwa 500 Zyklen. Im Durchschnitt nimmt die Reichweite jedoch nach 300 Zyklen stark ab, weshalb er nach ein bis zwei Jahren ausgetauscht werden muss.

Nickel-Cadmium-Akku

Ebenso wie Bleiakkus haben diese Modelle einen starken Memory-Effekt und entladen sich schnell selbst, worunter die Lebensdauer stark leidet (500 Ladezyklen).
Sie sind jedoch leichter als Bleiakkus und haben gleichzeitig mehr Leistung, sodass sie bei einer durchschnittlichen Nutzung eine Lebensdauer von 2 bis 5 Jahren erreichen können. Ähnlich wie Bleiakkus werden Nickel-Cadmium-Akkus bei neueren Elektrofahrrädern nur noch selten verbaut.

Lithium-Ionen-Akku

Lithium-Ionen-Akkus sind heute fast zur Norm geworden und haben allgemein eine hohe Laufzeit von bis zu 1000 Ladezyklen (bei den neuesten Lithium-Eisen-Phosphat-Modellen sogar bis zu 3000 Zyklen). Nach 1000 Zyklen garantiert Shimano beispielsweise eine Kapazität von 60%. Bosch gab vor Kurzem bekannt, dass die hauseigenen Akkus eine Lebensdauer von 30 000 km, also 3.750 km jährlich über 8 Jahre, haben. Diese Akkus sind aufgrund ihrer Effizienz, Sicherheit und ihres geringen Gewichts mittlerweile weit verbreitet.

Wenn du auf Upway ein gebrauchtes E-Bike kaufst, kannst du sicher sein, einen Lithium-Ionen-Akku zu erhalten. Es ist uns wichtig, dir moderne E-Bikes anzubieten die angenehm in der Benutzung sind und einen Akkuzustand aufweisen, der es dir ermöglicht, dein Elektrofahrrad noch lange nutzen zu können.

 

 

Wie man die Lebensdauer verlängert

Ein Akku ist oft die teuerste Komponente eines Elektrofahrrads. Daher ist es wichtig, ihn besonders pfleglich zu behandeln, um seine Lebensdauer zu verlängern. Um den Akku so lange wie möglich nutzen zu können, solltest du in Bezug auf Pflege, Transport und Aufbewahrung einige Regeln beachten.
 

Hier sind die Tipps von Bosch und Shimano:

Empfohlen:
  • Geringe Belastung (zum Beispiel Eco-Modus)
  • Aufbewahrung bei Temperaturen zwischen 10° und 20°
  • Aufbewahrung mit einem Ladezustand zwischen 30 und 60% bei Bosch sowie 70% bei Shimano
  • E-Bike im Schatten oder einem kühlen Raum parken
Zu vermeiden:
  • Starke Belastung
  • Aufbewahrung bei Temperaturen über 30°
  • Längere Aufbewahrung bei voller Ladung oder leerem Akku
  • Dein E-Bike in der prallen Sonne oder im Regen parken

     
    Vor dem Kauf oder Verkauf eines gebrauchten E-Bikes sollte auf jeden Fall ein Test des Akkuzustands mit präziser Diagnose durchgeführt werden. Bei Upway führen wir bei jedem E-Bike, das in unserem Lager eintrifft, eine Komplettdiagnose des Akkus durch. Erst dann beginnen wir mit der Generalüberholung.
     

    Wie wird ein Akku generalüberholt

    Bevor wir ein gebrauchtes E-Bike generalüberholen, muss eine präzise Diagnose des Akkuzustands durchgeführt werden.

    Diagnose

    Dafür gibt es verschiedene Tools, wie z.B. die Systemdiagnose-Software von Bosch, die wir bei Upway für alle E-Bikes nutzen, die mit einem Akku des deutschen Herstellers ausgestattet sind. Anhand eines Prüfgerätes kontrollieren wir die Lade- und Startsysteme und erstellen einen vollständigen Bericht, der die Anzahl der kompletten Ladezyklen auflistet. Bei Bedarf verwenden wir dann einen Capacity Tester, um zu überprüfen, wie schnell sich der Akku entlädt und ob er an Wattstunden verloren hat (Wh).

    Nach der Diagnose teilen wir die E-Bikes in zwei Kategorien:

    • Elektrofahrräder, deren Akku sich noch in einem ausgezeichneten Zustand befindet, mit mehr als 80% der ursprünglichen Reichweite, die unter Garantie verkauft werden können.
    • E-Bikes, deren gebrauchter Akku in einem unzureichenden Zustand ist, die eine Generalüberholung oder einen kompletten Akkuwechsel benötigen.

      Generalüberholung

      Die Generalüberholung eines Akkus besteht im Austausch der alten Zellen durch neue Zellen. Das Gehäuse bleibt dabei erhalten und wird nach den Tests, bei denen jede Zelle einzeln geprüft und kalibriert wird, erneut versiegelt.
      Der Akku wird somit erneuert und schenkt deinem E-Bike eine längere Lebensdauer - und das durch eine Lösung, die kostengünstiger und umweltfreundlicher als ein Akkuwechsel ist.
      Da jedoch nicht alle Akkus erneuerbar sind, kann diese Methode leider nicht immer angewandt werden. In diesem Fall ersetzt unser professionelles Team den Akku durch einen neuen, bevor das E-Bike auf Upway zum Verkauf angeboten wird.

      Mehr über die Generalüberholung bei Upway erfahren?