🔥 Es wird heiß: Spare die Versandkosten mit dem Code SUMMER 💰

E-Bikes günstig online kaufen

Entdecke hochwertige E-Bikes von beliebten Marken bei Upway – professionell wiederaufbereitet und bis zu 60 % günstiger im Vergleich zum Neupreis.

Verpasse nicht das E-Bike deiner Träume

Wie teuer ist ein gutes E-Bike?

Auch bei Elektro-Bikes gilt die Faustregel: Je besser die Ausstattung, desto höher der Preis. Einsteigermodelle bekommst du in der Regel für einen Neupreis von unter 2.000 Euro. Neue E-Bikes für mittlere Ansprüche kosten etwa 2.000 bis 3.500 Euro. Wer das Beste vom Besten will, muss noch tiefer in die Tasche greifen.

Wenn du ein günstiges E-Bike online kaufen, aber keine Kompromisse in puncto Qualität eingehen willst, solltest du dir die E-Bike-Angebote von Upway anschauen: Im Onlineshop findest du unzählige gebrauchte Elektrofahrräder beliebter Top-Marken. Diese E-Bikes durchlaufen einen umfassendes Refurbishment, kommen mit einem Jahr Garantie zu dir und kosten bis zu 60 % weniger als neue Modelle. Suchst du also ein E-Bike, das günstig und gut ist, ist der Gebrauchtkauf die richtige Wahl.

Hier gelangst du zu wiederaufbereiteten E-Bikes, die zu deinem Budget passen:


Warum sind E-Bikes teurer als normale Fahrräder?

E-Bikes sind in der Regel teurer als herkömmliche Fahrräder. Das liegt erstens an der in Elektro-Bikes verbauten Technologie: Sie führt zu höheren Entwicklungskosten und einer komplexeren Montage. Dass die Elektronik in E-Bikes bestimmten Sicherheitsanforderungen unterliegt, erhöht den Aufwand zusätzlich. Zur Hardware kommt noch die Software-Entwicklung hinzu, dank der du über das Display oder eine Smartphone-App z. B. die Motorunterstützung regeln kannst.

Zweitens: Um schwere Komponenten wie Motor und Akku sowie die dazugehörige Elektronik perfekt in das E-Bike zu integrieren, können nicht einfach herkömmliche Fahrradrahmen verwendet werden. E-Bike-Rahmen und weitere Komponenten wie Laufräder, Bremsen etc. werden extra entwickelt, damit sie dem höheren Gewicht und den größeren Kräften standhalten können, die auf das E-Bike wirken. Das alles schlägt sich auf den Preis nieder ‒ sorgt aber zugleich für mehr Fahrspaß und Komfort!

Welche E-Bike-Marken sind die besten?

Welcher E-Bike-Hersteller der beste ist, lässt sich nicht pauschal beantworten: Es gibt viele Marken, die Top-Qualität bieten. Welches E-Bike du kaufen solltest, hängt außerdem von deinen individuellen Anforderungen ab.

Hier eine kleine Auswahl der gefragtesten Marken:


Weitere tolle E-Bike-Hersteller findest du in unserer Übersicht über alle Marken im Shop.

Tipp: Wenn du ein in Deutschland hergestelltes E-Bike kaufen möchtest, schau dir unseren Blogartikel zu den beliebtesten deutschen Herstellern an.

Welche E-Bike-Typen gibt es?

E-Bikes gibt es für die unterschiedlichsten Verwendungszwecke. Du bist nicht sicher, welches zu dir passt? Kein Problem: Unser E-Bike-Finder hilft dir bei der Auswahl. Hier ein kurzer Überblick über die verschiedenen E-Bike-Kategorien:

Trekking-E-Bike

Als Alleskönner begleitet dich ein Trekking-E-Bike sowohl im Alltag als auch auf längeren Touren ins Grüne. Mit einer ausgewogenen Mischung aus Komfort und Sportlichkeit und der Extra-Power des Elektromotors steht deiner nächsten Entdeckungsreise nichts im Weg.

E-Mountainbike

Mit dem E-Mountainbike (E-MTB) erkundest du die Natur und erklimmst steile Gipfel mit Leichtigkeit. Dank kräftiger Motorunterstützung, robusten Komponenten und breiten, griffigen Reifen bist du für jede Herausforderung im Gelände gerüstet. Du musst dich nur noch zwischen Hardtail und Fully entscheiden.

E-Lastenrad / E-Cargobike

Ob Einkäufe, Ausrüstung oder die Kids: Mit einem E-Lastenrad transportierst du, was du willst, wohin du willst. Dabei hast du die Wahl zwischen Long-John-Lastenrädern, Longtail-Lastenrädern und E-Cargobikes mit drei Rädern. Der E-Motor gibt dir genügend Kraft, um auch schwere Ladung ohne Mühe von A nach B zu bringen.

Damen-E-Bike

Grundsätzlich kannst du natürlich jedes Elektro-Bike fahren, das zu dir passt. Tatsächlich sind aber die Rahmenkonstruktionen vieler Damen-E-Bikes speziell an die ergonomischen Bedürfnisse von Frauen angepasst. Die Vorteile: mehr Sicherheit und vor allem mehr Fahrkomfort.

City-E-Bike

Mit seiner kompakten Bauweise, den leichtgängigen Fahreigenschaften und praktischen Features wie Gepäckträger und Schutzblechen ist ein City-E-Bike perfekt für den urbanen Dschungel. Damit gestaltest du den täglichen Weg zur Arbeit, Einkaufstouren und Wochenendausflüge bequem und umweltfreundlich.

E-Faltrad / E-Klapprad

Egal, ob beim Pendeln oder auf Reisen: Mit einem flexiblen E-Faltrad erlebst du grenzenlose Mobilität. Im Handumdrehen zusammengeklappt, lässt es sich beispielsweise in öffentlichen Verkehrsmitteln ganz leicht transportieren und bringt dich dank Elektromotor schnell und mühelos ans Ziel.

E-Rennrad

Du liebst es dynamisch? Ein >E-Rennrad kombiniert die sportlichen Eigenschaften eines klassischen Rennrads mit der Power eines Elektrofahrrads. Ob auf ausgedehnten Touren oder beim Training: Die elektrische Unterstützung verhilft dir zu Höchstleistungen und lässt dich jede Straße erobern.

S-Pedelec

Bereit für den Geschwindigkeitsrausch? Ein S-Pedelec bietet dir einen Top-Speed von bis zu 45 km/h! Damit legst du beim Pendeln oder beim Wochenendausflug längere Strecken in Windeseile zurück, ohne ins Schwitzen zu kommen oder auf den Genuss beim Radeln zu verzichten.

Welcher E-Bike-Motor ist der richtige?

Das Antriebskonzept spielt eine wichtige Rolle beim E-Bike-Kauf, denn die Art und die Positionierung des Elektromotors haben Auswirkungen auf die Fahreigenschaften und möglichen Einsatzgebiete.

Die gängigen E-Bike-Motoren sind


Der Mittelmotor ist besonders beliebt, weil er ein besonders ausgewogenes und natürliches Fahrgefühl ermöglicht. In diesem E-Bike-Motoren-Vergleich kannst du nachlesen, welcher E-Motor zu deinen Anforderungen passt.

Was ist bei Akku und Reichweite wichtig?

Akkukapazität und Reichweite entscheiden maßgeblich darüber, wie häufig du den Akku aufladen musst. Für weitere Strecken oder steile Anstiege solltest du daher ein Elektrofahrrad kaufen, das über eine starke Batterie mit mehr Reichweite verfügt. Einige Hersteller bieten inzwischen auch E-Fahrräder an, mit denen du den Akku während der Fahrt aufladen kannst.

Welche E-Bike-Rahmengröße ist die richtige?

Einer der wichtigsten Aspekte beim Fahrradkauf ist die passende Rahmengröße. Von ihr hängt ab, wie komfortabel und sicher du unterwegs bist. Bei Upway kannst du alle Modelle nach Körpergröße filtern und erhältst so eine grobe Orientierung. Bevor du ein E-Bike online kaufst, solltest du aber mithilfe unseres Ratgebers deine optimale Rahmengröße ermitteln: Die Berechnung liefert exaktere Ergebnisse als die Auswahl nach Körpergröße.

Kennst du deine perfekte Rahmengröße, gelangst du hier mit einem Klick zu passenden E-Bike-Angeboten:


Wie schwer ist ein Elektrofahrrad?

Aufgrund der verbauten Technik und der besonders widerstandsfähigen Komponenten ist ein E-Bike deutlich schwerer als ein herkömmliches Fahrrad. Im Durchschnitt wiegt es zwischen 20 und 28 kg.

Das Gesamtgewicht eines Elektro-Bikes wirkt sich unter anderem auf Handling, Reichweite und Leistung aus. Im E-Bike-Shop von Upway kannst du darum alle Modelle nach Gewicht filtern.

Möchtest du ein E-Bike kaufen, das im Alltag möglichst einfach zu handhaben und zu transportieren ist, empfiehlt sich ein leichtes Elektrofahrrad unter 20 kg.

Welche E-Bike-Modelle sind neu auf dem Markt?

Die E-Bikes von 2024 zeichnen sich nicht nur durch Neuerungen in Sachen Motor- und Batterietechnik aus – auch Trends wie digitale Vernetzung und künstliche Intelligenz erobern den Markt.

Tipp: Hier findest du neue E-Bike-Angebote von Upway.

Was ist der Unterschied zwischen E-Bike und Pedelec?

Wer „E-Bike“ sagt, meint in den meisten Fällen ein Pedelec. Die Bezeichnung E-Bike hat sich aber umgangssprachlich und im Handel etabliert. Das ist der Unterschied:

  • Pedelec: ein Fahrrad mit elektrischer Tretunterstützung, das bis zu einer Höchstgeschwindigkeit von 25 km/h und bis max. 250 Watt unterstützt.
  • E-Bike: ein Fahrrad mit Elektromotor, das auf Knopfdruck und ohne zu treten beschleunigt werden kann. Ab einer Geschwindigkeit von 6 km/h ist ein solches Rad in Deutschland zulassungspflichtig.

Und dann gibt es noch Speed-Pedelecs (S-Pedelecs): Bei ihnen schaltet sich die Motorunterstützung erst ab 45 km/h ab. S-Pedelecs werden zu den Kleinkrafträdern gezählt, für die du eine Fahrerlaubnis brauchst. Darüber hinaus bist du verkehrsrechtlich dazu verpflichtet, einen Helm zu tragen und ein Versicherungskennzeichen anzubringen.

Dein E-Bike verkaufen

Weitere Kategorien:

Herren E-Bikes CUBE E-Mountainbike
Damen E-Bikes CUBE E-Bike Fully
E-Bikes Fully CUBE Damen-E-Bikes
E-MTB Hardtail CUBE E-Mountainbikes für Damen
Gravel-E-Bikes Gazelle Herren E-Bikes
Hollandrad-E-Bikes Gazelle Damen E-Bikes
Cross-E-Bike E-Bikes mit Nabenschaltung
Urban-E-Bikes E-Bikes mit Mittelmotor
Leichte E-Bikes E-Bikes mit Riemenantrieb
SUV-E-Bike E-Bikes mit Bosch Motor
E-Bike 20 Zoll E-Bikes mit Mittelmotor für Damen
E-Bike 24 Zoll
E-Bike 28 Zoll
E-Bike 29 Zoll